zurück

Kreisoberliga 21. Spieltag

Neubrandenburger FC 93 - MSV Groß Miltzow 2:1 (2:1)

Tore

1:0 Patrick Baganz (7.)

1:1 Johannes Blank (9.)

2:1 Alexander Böttcher (40.)

 

Mit einem 2:1 Arbeitssieg behaupten die 93er am 21. Spieltag Tabellenplatz 2 und bauen den Vorsprung auf Platz 3 auf 5 Punkte aus. NFC Stürmer Patrick Baganz brachte seine Elf bereits nach 7 Minuten in Führung. Nach dem Treffer verloren die Hausherren komplett den Faden und boten über die gesamte Strecke des Spiels die wohl schlechteste Saisonleistung. Fehlpässe häuften sich und folgerichtig kam Miltzow prompt zum Ausgleich. Johannes Blank verwerte eine Hereingabe von Güllmeister unhaltbar zum 1:1. Kurze Zeit später hatte Markus Stapel die Führung freistehend auf dem Fuß, scheiterte allerdings am glänzend parierenden Boy im Tor der 93er. Nach und nach verflachte die Partie, Torraumszenen wurden Mangelware. So gelang Alexander Böttcher die 2:1 Führung auch eher aus heiterem Himmel. Ein harmloser Distanzschuss rutschte Miltzows Schlussmann Wagenknecht durch und trudelte ins Tor. In Halbzeit 2 waren fast nur noch die Gäste am Drücker, jedoch ohne wirklich Durchschlagskraft gegen das NFC Abwehr-Bollwerk. Schiri Erdmann rückte dann in den Mittelpunkt als Patrick Baganz im Strafraum der Ball an den Arm sprang: 50/50 Situation, die durchaus zu einem Strafstoß führen könnte. Miltzow ab dieser Sekunde lediglich durch Standards gefährlich. Nach einem Konter hatte Olli Wawrik die beste Chance den Deckel drauf zu packen, vergab jedoch aus bester Position fahrlässig. Am Ende retteten die 93er die knappe Führung und haben ihr Saisonziel weiter fest im Blick.

NFC 93 spielte mit:

Boy- Dähn, Voigt, Böttcher, Schultze- Haupt (Thude), Kuternoga- Küster, Aepinus, Prösch (Görke)- Baganz (Wawrik)