zurück

Kreisoberliga 20. Spieltag

SV Brunn - Neubrandenburger FC 93 1:3 (1:0)

Tore

1:0 Steffen Taeterow

1:1 Patrick Baganz

1:2 Romano Küster

1:3 Paul Kuternoga

 

Nach 3 sieglosen Spielen in Folge sind die Herren des NFC 93 zurück in der Erfolgsspur. 1:3 hieß es am Ende beim SV Brunn, die lediglich in Durchgang zwei eine druckvolle Viertelstunde hatten. Die Gäste präsentierten sich spielsicher und versuchten über kurze Ballstafetten zum Torabschluss zu kommen. Wirklich zählbares sprang in den ersten 30 Minuten nicht heraus. Auf der Gegenseite nutzte Steffen Taeterow die erste Torchance gleich zur Führung. Sein strammer Linksschuss ließ NFC Schlussmann Boy keinerlei Abwehrchance. In Halbzeit 2 sollte Patrick Baganz für mehr Torgefahr sorgen und diese Einwechslung erwies sich schnell als richtig. Nach einem Gewühl im Strafraum war es der lange NFC Stürmer, der den Ball über die Linie drückte. Nach dem Ausgleich die stärkste Phase der Hausherren. 15 Minuten lang konnte der SV Brunn den 93er das Leben schwer machen. Tobias Boy hielt seine Mannen mit 2 Paraden jedoch im Spiel. Ein Kopfball von Enno Dahms entschärfte Boy, ehe ein Freistoß von Toby Kroll an die Latte klatschte. Unbeschadet kamen die Gäste zurück ins Spiel und erspielten sich erneut Feldvorteile. Nach einem guten Pass von Tony Nehls sorgte Romano Küster per sehenswertem Lupfer für die Führung. Den Decke packte Paul Kuternoga nach einem Konter freistehend im Strafraum drauf. Am Ende ein wichtiger und nie gefährdeter Sieg der 93er, die damit weiter im Aufstiegsrennen bleiben.

NFC 93 mit:

Boy- Böttcher, Wessel, Dähn, Wawrick (Nehls)- Haupt, Kuternoga- Küster, Prösch, Görke (Baganz)- Aepinus