zurück

Kreisoberliga 15. Spieltag

Neubrandenburger FC 93 - Faulenroster SV 5:0 (0:0)

Tore:

1:0 Patrick Baganz

2:0 Paul Kuternoga

3:0, 4:0 Jens Aepinus

5:0 Alexander Böttcher

 

Der NFC 93 bleibt Zuhause weiter ungeschlagen. Auch der Faulenroster SV hatte am 15. Spieltag bei den 93er keinerlei Chance auf etwas Zählbarem. Zu Beginn gedenkten beide Manschaften in einer Schwiegermute der verstorbenen Neubrandenburger Torwart-Legende Wolfgang Tanger. Die Gäste kamen dann munter in die Partie und kamen gerade im ersten Durchgang durch Stellungsfehler der Hausherren in Tornähe. Auf der Gegenseite bot sich das gewohnte Bild im Spiel des NFC: Viel Ballbesitz, gute Kombinationen und zu wenig Präzision im letzten Pass. Gute Torchancen konnten durch Jens Aepinus und Felix Voigt nicht genutzt werden. Nach dem Seitenwechsel drückten die Hausherren sofort aufs Tempo und wurden in der 51. Minute durch Patrick Baganz seinen Führungstreffer belohnt. Nur 4 Minuten später sorgte Paul Kuternoga mit einem präzisen Schuss für das 2:0. Nachdem Nico Pecat bei einem Eckball unglücklich ausrutschte musste die Partie für mehrere Minuten unterbrochen werden: Pecat wurde mit einer ausgekugelten Schulter ins Neubrandenburger Klinikum eingeliefert. Wir wünschen Nico an dieser Stelle alles Gute. Die Gäste, welche lediglich mit 11 Mann angereist waren, wurden nun durch ihren Trainer auf dem Feld komplettiert. Von Gegenwehr war nun nichts mehr zu spüren und die Hausherren spielten nun ihren Stiefel runter. Jens Aepinus sorgte binnen 4 Minuten mit einem Doppelpack zur 4:0 Führung ehe der eingewechselte Alexander Böttcher für den 5:0 Endstand sorgte. Am Ende wieder ein überzeugender Auftritt der 93er, die sich das Leben vor dem gegnerischen Tor selbst zu schwer machen.

NFC 93 spielte mit:

Boy- Nehls, Voigt, Wessel, Dähn- Kuternoga (Böttcher), Görke (Schultze)- Küster, Aepinus (Wawrick), Prösch- Baganz