zurück

2. Runde Landesklassen-Pokal Ost

Neubrandenburger FC 93 - SV Nordbräu 78 3:2 (1:2)

Tore:

1:0 Florian Haupt

1:1 Alexander Ganske

1:2 Robert Gurisch

2:2 Patrick Baganz

3:2 Romano Küster

 

Für eine kleine ÜBerraschung sorgte der NFC 93 als amtierender Kreispokalsieger im Landesklassen-Pokal. In einem packenden Ortsderby gegen den SV Nordbräu 78 erkämpften sich die 93er am Ende einen 3:2 Sieg.

Im Vorfeld der Partie ehrte der Vereinsvorsitzende Felix Voigt vier NFC Kicker, die mit Beginn dieser Saison bereits 10 Jahre Mitglied beim NFC 93 sind: Romano Küster, Paul Thurau, Alexander Böttcher und Mario Wessel. Für die knapp 100 Zuschauer zeichnete sich in den ersten Minuten ein ruhiges abtasten ab. Die Gastgeber standen Defensiv kompakt und wollten über die Außen immer wieder Nadelstiche setzen. Nordbräu hingegen wirkte gegen die gut stehende NFC Defensive ideenlos und suchte immer wieder durch die Mitte den Weg zum Torabschluss. In der 28. Minute brachte Florian Haupt die 93er dann verdient in Führung. Nach Vorlöage von Marcus Stengel markierte "Haupti" mit einem präzisen Schuss das 1:0. Nur 5 Minuten später war es Alexander Ganske, der einen Klärungsversuch am Strafraum trocken ins untere Eck hämmerte und NFC Schlussmann Fehlhaber keine Chance ließ. Kurz vor der Halbzeit dann der nächste Rückschlag für die 93er: Nach einer Standardsituation hob Romano Küster das Abseits auf und Robert Gurisch konnte völlig freistehend mit ein wenig Dusel zum 1:2 Pausenstand einschieben. Die Marschroute nach dem Seitenwechsel war für den NFC 93 klar: Das Spiel beibehalten und geduldig sein. Und so entwickelte sich in Durchgang 2 ein wahres Derby, was beiden Teams alles abverlangte. Mehr Biss und Siegeswillen legten die 93er an den Tag. Glück hierbei, dass Braunstein einen LUpfer nur auf die Latte setzte. Im Gegenzug war es Patrick Baganz, der einen Abpraller von Nordbräu Keeper Wenzel über die Linie drückte. Nun wollten die Hausherren den Sieg perfekt machen und drängten auf das entscheidene Tor. In der 86. Minute kannte die Freude dann keine Grenzen mehr: Voigt auf Küster, der in den Strafraum und mit links der Schuss zur totalen Ekstase. Die restlichen Minuten rettete sich der NFC über die Zeit und stand nach dem Abpfiff als verdienter Sieger da.

NFC 93 spielte mit:

Fehlhaber- Voigt, Wessel, Wawrick, Kuternoga- Stengel, Haupt (Henning)- Küster, Görke (Görß), Schultze- Thurau (Baganz)

weiter im Kader: Borm, Schwarzenberg, Friedrich, Dähn